Home / Hardware / Amazon stoppt Vorbestellungen für PS4

Amazon stoppt Vorbestellungen für PS4

Wie wir hier erst vor Kurzem berichteten, hatte Amazon bereits erwähnt, dass es bald keine Garantien mehr gibt, eine Konsole vor Weihnachten zu bekommen, wenn nicht frühzeitig vorbestellt wird. Nun hat Amazon die Vorbestellung gestoppt. Aktuell können keine Vorbestellungen mehr entgegen genommen werden. Dies gilt für die normale Version der Playstation 4 und für die beiden auf Amazon gelisteten Bundles (Killzone Bundle und Driveclub Bundle). Wie es scheint, sind die zugesicherten Ressourcen bei Amazon nun vorerst aufgebraucht. Im Moment kann man sich nur via Email benachrichtigen lassen, wenn die Konsole wieder verfügbar ist.

Dieses Szenario war vorauszusehen und wer trotz aller Hinweis nicht rechtzeitig vorbestellt hat, darf sich jetzt nicht wundern, wenn keine Konsole mehr verfügbar ist. Dies war mit Sicherheit, der erste schritt in Richtung Auftragsabwicklung. Schon vor geraumer Zeit wurde erwähnt das Amazon ende September, die Versand Daten zum Killzone Bundle bereitstellen wird. Dies dürften wir dann wohl auch in denn nächsten Tagen zu sehen bekommen.

2 Kommentar

  1. Zum Glück habe ich noch eine am 4. September vorbestellt, zudem noch bei Toys R Us wo ich gerade ma der 13. Vorbesteller war =)

    • Freud uns zu hören. Wer rechtzeitig vorbestellt hat, kann sich freuen. Und es war ja zu erahnen das bei denn großen Einzelhändlern die Konsole bald vergriffen sein wird.

Hinterlasse ein Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht Required fields are marked *

*